FineDings – Rückblick Februar

Posted on 7. März 2017

Neuer Monat, neuer Rückblick. Auch wenn wir noch etwas verkatert von den jecken Tagen sind, wollen wir euch unsere FineDings für den Februar natürlich nicht vorenthalten. Wie immer bestehen diese aus Themen, die uns im Vormonat inspiriert und begleitet haben. 

von Eduardo Amaya

Dot – Die erste Smartwatch für Blinde

Dot – Die Smartwatch für Blinde

Technischer Fortschritt bedeutet nicht nur für alles Spielereien zu haben und das Leben luxuriöser zu machen. Technischer Fortschritt kann auch dabei helfen, das Leben zu erleichtern, wie in diesem Falle bei körperlich eingeschränkten Menschen. Dot, die erste Smartwatch für Blinde, kombiniert die Braille-Schrift (die weltweit bekannteste Blindenschrift) mit der Funktion einer Smartwatch: Nachrichten abrufen, Tweets oder Kurznachrichten checken und generell digital unterwegs sein – was bisher mit dem Smartphone nur kompliziert möglich war, soll die Uhr jetzt unter anderem über Sensoren vereinfachen. Über Google Maps Orte suchen und sich zum nächsten Café navigieren lassen? Nun auch für blinde Menschen möglich. Wir finden das ist eine super Sache!

 

Netflix and… 

Website tiii.me

Wait what, wie viel Lebenszeit hänge ich schon vor Serien?
Wir alle entspannen mal gerne auf der Couch und schauen uns gemütlich Folgen der Lieblingsserie an. Doch wie lange hängt man dazu wirklich vor dem Fernseher? Die Seite tiii.me (Wortspiel!) bietet hierzu einen kleinen Rechner an, bei dem man nur die Serie eintippen und die bereits gesehenen Staffeln bestätigen kann. Wir haben das exemplarisch einmal für ein paar Lieblingsserien aus unserem Büro getestet und die Simpsons bewusst rausgelassen. Das Ergebnis seht ihr oben im Bild, noch geht es ja… 
Hier geht es zum Serienrechner. 

 

HIPDICT

Hip Dict – Definition By You

Eigentlich sind Wörterbücher dafür da, Phrasen, Begriffe und Wörter so zu erklären und zu übersetzen, wie es in einer Sprache grammatikalisch korrekt wäre. Wie das ganze aber übersetzt werden würde, wenn man wirklich ehrlich wäre, zeigt der Instagram Kanal von HIPDICT. Ob im März wirklich die schönsten Frauen geboren werden, lassen wir mal dahingestellt, bei dem ein oder anderen können wir aber nur zustimmen! Hier geht es zum Instagram Kanal. 

  

ReiseKiosk – Ein Kurztrip um die Welt

Lufthansa Reisekiosk

Der (digitale) Reisekiosk von Lufthansa soll das Fernweh lindern. Ob eine Limo mit Wasabi- oder Bonbons mit Pancake-Geschmack, hier ist fast alles erhältlich. Es findet quasi eine Videokonferenz mit einem Landsmann einer internationalen Metropole statt und erweckt mit einem ausgeklügelten Live-Stream-System tatsächlich den Eindruck, als ob die jeweilige Person im Inneren des Kiosks säße und entsprechende Produkte verkaufen würde. Schöne Kampagne, mit der Lufthansa es schafft, aus flanierenden Passanten ein Stück weit Touristen zu machen. Fußgänger werden in typische Urlaubsdialoge verwickelt und fühlen sich, wenn auch nur für kurze Zeit, wie in der Ferne.

 

Keep the Beat – Lichtkunst mal anders

Lichtkunst von Darren Pearson

Darren Pearson aus den USA ist bekannt für seine LichtkunstBeim sogenannten Lightpainting wird ein Foto über einen relativ langen Zeitraum belichtet und in dieser Belichtungszeit wird im wahrsten Sinne des Wortes mit Licht – oft Taschenlampen mit überklebter farbiger Folie – gemalt. Diese Form der Kunst ist schon seit einigen Jahren ein wahrer Hingucker, Pearson aka. Darius Twin bringt sie aber noch einmal auf eine neue Stufe:

 

Mehr dazu findet ihr hier.