FineDings – Rückblick Mai 2020

Von Marie Neuhalfen am 09. Juni 2020

Alles neu macht der Mai während der Corona-Krise nicht, aber es gibt zum Glück weiterhin viele kreative Köpfe, die sich überlegen wie sie diese Zeit ein bisschen besser machen können. Das und vieles mehr findet Ihr in unseren FineDings aus dem Mai.

von Marie Neuhalfen

Träumen helfen

Kind mit Teddy und Logo von "Träumen helfen"

(Screenshot: www.german-doctors.de )

Diesen Monat starten wir tatsächlich mal mit einem FineDing, an dem wir nicht ganz unbeteiligt waren und die Aktion daher natürlich ziemlich gut finden. Mit der Kampagne "Träumen helfen" der German Doctors, senden diese nämlich Lebensmittelpakete in die Slums, indem sie für diesen Zweck Prominente aus ihren liebsten Gute-Nacht-Geschichten vorlesen lassen. Mit dabei sind z.B. Sänger Rolf Zuckowski, die Social Media-Stars Heiko und Roman Lochmann oder auch Christoph Biemann von der Sendung mit der Maus. Abwechslung im Lockdown-Kinderzimmer hier und gleichzeitig ausreichende Nahrungsmittel, um nicht hungern zu müssen in Dritte Welt Ländern – Win Win!

 

 

Stay home without a home?!

Hilfe für Lesbos: Stay At Home Print Club

(Screenshot: www.page-online.de)

Von den German Doctors geht’s direkt weiter zu den Ärzten ohne Grenzen. Das Büro Superkolor hat Kreative gebeten, Motive für eine Edition Risoplakate zu spenden. Der Erfolg war umwerfend, der Gewinn geht an Ärzte ohne Grenzen, die sich auf Lesbos um die Geflüchteten kümmern, die dort unter schlimmen Umständen in Lagern festsitzen. Zehn Plakate sind so entstanden, die jetzt im Shop von Superkolor erhältlich sind. Hier erfahrt ihr mehr.

 

 

#architecturefromhome

Papiersiedlung, die in Zusammenarbeit von Kindern und Foster + Partners entstanden ist.
(Screenshot: www.dezeen.com)
Das Britische Architektur Studio Foster + Partners hat für die Zeit der Quarantäne vor allem auf die Kleinen gesetzt. Mit einer Serie von Architektur Challenges, will das Unternehmen Kinder während des Lockdowns beschäftigt halten. Aus kostenlosen Bögen zum Ausdrucken können Kinder (aber natürlich auch Erwachsene) ganze 3D-Städte aus Papier errichten und gleichzeitig lernen, wie Perspektiven funktionieren, wie man Bäume malt oder Photo Storys entstehen. Also Schere raus und auf zur Challenge

 

Smyle doch mal!

Logo der Smyle Comedy App

(Screenshot: www.smyle-app.de)

Ihr habt grad nichts zu Lachen? Vielleicht versucht ihr es dann mal mit der App Smyle. Die selbsternannte Comedy-App von ProSieben Sat.1 bietet in ihrer neuen App gratis Comedy Clips von bekannten Comedians und Newcomern für's Smartphone oder iPad, inklusive persönlicher Geschmacksfilter (im Rahmen der von ProSieben Sat.1 ausgewählten Künstler). In guter alter Tinder-Manier kann man sich hier also von Lacher zu Lacher swipen. Hier könnt ihr es selbst ausprobieren! 

 

 

Ein Gesicht, viele Geschichten

Gesicht der WHO Kampagne von Eldar Nurkovic

(Screenshot: www.petapixel.com)

Vor etwa einem Monat hat Fotograf Eldar Nurkovic eine Momentaufnahme seiner Freundin, einer Pharmazeutin in Ausbildung, auf der Straße aufgenommen. Das Bild zeigt die Abdrücke ihrer Maske und Angst in ihren Augen. Inzwischen ist das Foto Gesicht einer internationalen Kampagne der WHO geworden – seitdem geht das Bild um die Welt. Unerwartet für Nukovic, der sonst für Hochzeits- und Stockfotografie bekannt ist. Mehr über die Kampagne erfahrt ihr hier

 

 

Immer ein Viertklässler Abstand

Illustration für die Hamburger Schule Alter Teichweg

(Screenshot: www.page-online.de)

Die Wiedereröffnung der Schulen während der Corona-Pandemie bedeutet für Schüler vor allem: Noch mehr Regeln! Das Hamburger Bureau Bald hat jetzt den richtigen Ton getroffen um Schüler verschiedener Altersklassen anzusprechen und die Regeln in einer illustrierten Aufkleber-Kampagne erläutert. Von "Abstand, Digga!" bis "30 Sekunden Hände waschen und eine Oma retten" reichen die Aussagen und sind unmissverständlich. Könnte auch für Erwachsene gar keine schlechte Idee sein, finden wir. 

 

 

Lieber mit der Lüge fallen...

jungmut-finedings-april-trump-impersonator

(Foto: Darren Halstead)

...als mit der Wahrheit siegen. Oder wie war das nochmal? Bei US-Päsident Donald Trump weiß man das nie so genau, da er den Wahrheitsbegriff sehr eigenwillig interpretiert. Nun hat ihn sein Lieblingssprachrohr Twitter einem Faktencheck unterworfen – mit ziemlich schlechtem Ergebnis. Das kommentierte Trump prompt (auf Twitter), warf dem Kurznachrichtendienst Unterdrückung der Redefreiheit vor und drohte gleichzeitig ironischerweise mit Regulierung und Schließung sozialer Medien. Laut einer Statistik der Washington Post hat Trump seit Beginn seiner Amtszeit mehr als 18.000 falsche oder irreführende Aussagen getätigt. Hoffen wir, dass seine Drohungen auch dazu zählen! Hier erfahrt ihr mehr.

 

 

Oben

Fotografie von GEORGE STEINMETZ

(Foto: George Steinmetz)

Human Planet ist eine visuelle Bestandsaufnahme unserer Erde von heute (zumindest dem "Heute" vor Corona). In Steinmetz‘ Luftaufnahmen, aufgenommen von Paraglidern und mit Drohnen, zeigt sich die Erde, wie wir sie geschaffen haben, wunderschön und hässlich, atemberaubend und alarmierend, faszinierend und überraschend. Steinmetz Appell ist deutlich: “We can’t keep fighting against nature, we have to make peace with it, and that will require some concessions from all of us.” Sehen wir auch so, Herr Steinmetz. Hier gibt's mehr seiner Aufnahmen zu sehen.

 

 

Rowling durch die Quarantäne

J.K. Rowling is releasing a new book chapter-by-chapter online for free

(Screenshot: www.theickabog.com)

Unsere Lieblings-Harry-Potter-Autorin J. K. Rowling hat während der Quarantäne ihren Keller aufgeräumt und dabei ihr Werk "The Ickabog" wiedergefunden. Das Märchen hat Rowling bereits vor zehn Jahren geschrieben und sollte eine Gute-Nacht-Geschichte für ihre Kinder sein. Veröffentlicht wurde sie nie – bis jetzt! Da Rowlings eigene Kinder inzwischen groß sind, teilt sie die Geschichte nun mit der Welt und zwar kostenlos im Internet. Bis zum 10. Juli 2020 werden die Kapitel des Märchens schrittweise veröffentlicht. Kleiner trauriger Spoiler: Leider gibt es in der Geschichte weder Magie noch Harry Potter. Wir sind aber trotzdem Fan! 

 

 

The Quarantine Cookbook

Illustration aus dem Quarantäne Kochbuch

(Screenshot: www.thequarantine-cookbook.com)

Eieiei! Zum Nachtisch gibt es noch ein kulinarisches Schmankerl – das Quarantäne Kochbuch. Das ist eine digitale Sammlung von Rezepten und Illustrationen (das Auge isst ja bekanntlich mit). Die Autoren reichen von professionellen Köchen bis zu dem Freund, den jeder hat, der maximal Spaghetti kochen kann. Durch eine einmalige Spende, die an eine Hilfsorganisation eurer Wahl geht, kann das Kochbuch hier abgerufen werden. Ein schönes Projekt für und gegen Hunger! 

 

Themen: FineDings, Netzfundstücke, Design, JUNGMUT, Corona